Im Menue unter Medamana sehen Sie sämtliche Inhaltsverzeichnisse der Medamana von 1954 (Jahrgang 1) bis 2018

Erntedankfest der „Aule Mettmanner“ im Stadtgeschichtshaus


Von Anita Schäfer

Die Helfer, die sich am Sonntag schon gegen Mittag im Stadtgeschichtshaus trafen, staunten nicht schlecht, als gegen 14.30 Uhr schon viele Besucher des Erntedankfestes vor der Türe standen. Sie wurden alle herzlich empfangen und nahmen in der guten Stube Platz. Bald war kein leerer Platz mehr zu finden, so dass weitere Stühle hereingeholt wurden.Die Helfer, die sich am Sonntag schon gegen Mittag im Stadtgeschichtshaus trafen, staunten nicht schlecht, als gegen 14.30 Uhr schon viele Besucher des Erntedankfestes vor der Türe standen. Sie wurden alle herzlich empfangen und nahmen in der guten Stube Platz. Bald war kein leerer Platz mehr zu finden, so dass weitere Stühle hereingeholt wurden.

Die Aulen Damen     Foto: Gisela Bendt

Mit großer Freude konnten auch unser Baas Helmut Kreil, der vor vielen Jahren dieses Erntedankfest ins Leben gerufen hatte, und seine Frau Käte als unsere Gäste begrüßt werden. Viele kannten sich, aber es waren erfreulicherweise auch neue Mitglieder gekommen.

Pünktlich um 15.00 Uhr wandte sich unser Vorsitzender Friedel Liesenkloß, an die vielen Gäste und wünschte ihnen einen unterhaltsamen Nachmittag. Begleitet wurde er vor und nachher von den Klängen unserer Orgel durch unser Vereinsmitglied Johannes Ludwig. Das Eingangslied „Großer Gott, wir loben Dich“ sangen sofort auch die Gäste mit. Als dann der Kaffeeduft durch die gute Stube zog, war das der Startschuss für das Kaffeetrinken. Jeder griff nach den wunderbaren Brotsorten Schwarz- und Weißbrot, Graubrot vom Karrenrad, Pflaumenmus, Schmalz und Kuchen, alles selber gebacken und hergestellt von unserem Vereinsmitglied Erika Krüger. Seit vielen Jahren stellt sie diese Zutaten für die Kaffeetafel zur Verfügung.

Danke, liebe Erika! Die Tradition unserer Heimat zu pflegen, ist eine der vielen Aufgaben unseres Vereins. Besonders das Mettmanner Platt im Gedächtnis zu halten, ist eine Herzensangelegenheit für uns „Aule Mettmanner“. So konnte auch in diesem Jahr im Laufe des Nachmittages unser Vorstandsmitglied Rudolf Meincke alle Gäste mit munteren Mundartvorträgen und Gedichten von unseren Heimatdichtern Fritz Geldmacher, Anita Hütten und Helmut Kreil erfreuen, die er alle auswendig und ohne Vorlagen vortrug. Abwechselnd dazu spielte Vereinsmitglied Klaus Haxel auf der Orgel wieder Lieder zum Mitsingen. Es herrschte eine fröhliche und ausgelassene Stimmung. Diese Fröhlichkeit setzte sich bis zum Schluss fort.

Übrigens wurden die Gäste erstmalig zu diesem Erntedankfest von den Helferinnen in der neuen Tracht der „Aule Mettmanner“ begrüßt und sie fanden viele anerkennende Worte zu dieser neuen Kleidung.
Gegen 17.00 Uhr löste sich die muntere Gesellschaft auf und alle bedankten sich herzlich für den schönen Nachmittag. Hoffentlich können wir nächstes Jahr wieder so viele begeisterte Gäste begrüßen. Die Helferinnen und Helfer freuen sich schon darauf. Sie haben auch in diesem Jahr wieder fleißig dazu beigetragen, dass unser Erntedankfest so fröhlich und reibungslos stattgefunden hat. Ein großer Dank an Euch alle.

   

Links  

   
© Aule Mettmanner