neue Termine der Aulen und der Stadthalle

Jahresfahrt der „Aule Mettmanner" nach Bonn und Linz am Rhein

Von Anita Schäfer       Fotos: Gisela Bendt


Das frühe Aufstehen hatte sich an diesem Tag wirklich gelohnt. Punkt 8.00 Uhr setzte sich der vollbesetzte Bus am Jubiläumsplatz Richtung Bonn in Bewegung. Die Sonne schien strahlend vom Himmel, und so blieb es den ganzen Tag.

 

JF Bonn Linz1

Die erste Station war Bonn. Unser Reisebus hatte auf der Autobahn dort hin so gut wie kein Verkehrsaufkommen. Wir erreichten deshalb „das Haus der Geschichte" in Bonn gut eine dreiviertel Stunde früher als geplant.

Das gab uns Gelegenheit, vor dem Museum das erste Sonnenbad zu nehmen. Es sollte noch ein weiteres späteres auf dem Sonnendeck des Schiffes geben.

JF Bonn Linz2

Durch das Haus der Geschichte wurden wir in zwei Gruppen geführt.
Selbst diejenigen, die schon einmal dort waren,konnten sich immer wieder an den dort ausgestellten Exponaten erfreuen und interessiert unserem geschulten Führer zuhören.


Nach gut anderthalb Stunden fuhren wir alle weiter mit dem Bus nach Linz am Rhein.

Nachdem wir das alte und mit Blumen geschmückte Städtchen besichtigt hatten, war eine Stärkung in Form eines kleinen Imbisses und einem Schoppen Wein sehr gefragt.

Natürlich fand alles bei dem schönen Wetter draußen statt.

Von Linz aus sollte es mit dem Schiff der Köln-Düsseldorfer Linie um 14.45 Uhr weiter gehen. Leider hatte das Schiff dann eine halbe Stunde Verspätung, aber so etwas passiert eben.

Dieter und Marie Luise 

Alles kein Problem, wir ließen uns wieder von der Sonne bescheinen, allerdings bevorzugt im Schatten, denn nun war es richtig heiß.
Unser Vorsitzender hatte bei der Planung die¬ser tollen Fahrt auch gleich ein gemeinsames Nachmittagskaffeetrinken vorbestellt. Deshalb freuten wir uns, als wir auf dem Schiff in klimatisier¬ten Räumen guten Kaffee und Waffeln mit Kirschen und Sahne serviert bekamen. Das Gute bei einem gemeinsamen Kaffeetrinken ist die Unterhaltung mit seinen Tischnachbarn, die nur unterbrochen wurde durch den Blick aus dem Fenster auf die herrlichen Rheinauen und die teilweise gut erhal¬tenen Burgen und herrschaftlichen Häusern. Nach dem ausgiebigen Kaffeetrinken suchte sich jeder ein schönes Plätzchen auf den Außendecks des Schiffes.


Hier war etwas Wind und man konnte sich wieder von der Sonne bescheinen lassen. Es war schön, langsam an den Ufern des Rheins vorbei zu fahren.
Gegen 18.30 Uhr legte unser Schiff in Köln in der Nähe des Domes an. Ein kurzer Fußweg und schon sahen wir den gelben Növermann Bus in der Sonne blinken. Gut gelaunt von all den vielen Eindrücken stiegen wir ein und ließen uns bequem von unserem fröhlichen Fahrer nach Mettmann bringen.
Ein gut organisierter Jahresausflug ging am Jubiläumsplatz zu Ende. Ein großer Dank an den Organisator, aber den hat er auch von unseren, die ganze Fahrt über fröhlichen Teilnehmern dann auch persönlich entgegennehmen können. Nun sind wir gespannt, zu welchem Ziel uns der nächste Jahresausflug führen wird.

 

   

Links  

   
© Aule Mettmanner